Mittwoch, 29. Januar 2014

starbucks, wandern, haarexperiment und das gedöns dazwischen ;)

puuuh das war jetzt echt 'ne lange pause.
hatte ich eigentlich war nicht beabsichtigt, und hätte sich wahrscheinlich verhindern lassen, bin ja so oft bei starbucks.
oder tim hortons. aber ehrlich gesagt würde ich mich nicht mit laptop 3,4 oder 5 stunden in 'nen tim hortons setzen, da ist das nicht so üblich. in einem starbucks hingegen ist das ganze kein problem.

und nachdem ihr sicher wissen wollt, was ich denn die ganze zeit so getrieben habe, versuch ich es mal chronologisch zu ordnen. aber ich mach keine versprechungen, dass das was wird^^

zuallererst: mein versuch mich mit sport anzufreunden klappt überraschenderweise wunderbar. ich geh aber nie (einmal war ich) allein in das fitnessstudio, ist viel zu öde.
aber mit meiner "sporttrainerin", die mich auch echt antreibt ab und an, vergehen zwei stunden wie nichts.
allerdings hab ich das gesund essen noch nicht ganz  noch nicht durchgezogen.
das muss ich aber auch anfangen.
heute abend werd ich hoffentlich wieder gehen - also sport machen.
ja - ich, die ewige couchpotato hofft auf sport :D aber zu zweit kanns echt witzig sein, besonders wenn wir die einzigen deutschsprechenden sind, und uns immer kaputt lachen, wenn die ganzen auftrainierten männer und die möchte-gern-bubis uns anstarren weil wir deutsch reden. oke - wir sind nicht gerade leise, daher kann das auch der grund sein, aber vielleicht sind wir beide auch einfach nur umwerfend ;)
wir gehen fast jeden zweiten tag hin, damit es auch was bringt. und es gut einfach gut abends mal rauszukommen und mit 'ner gleichaltrigen zu quatschen.

außerdem war ich wandern - fünf stunden lang auf dem mountain elk.
war anstrengend aber die aussicht war's wert :)
danach habe ich bei ner freundin übernachtet, was richtig urlaub war - das haus ihrer gastfamilie ist einfach riesig! und es war wirklich wunderbar mal über nacht weg zu sein - ein wenig pause von dem ganzen chaos bei mir zuhause.

vergangenes wochenende war ich samstag in vancouver - leider nur einen tag lang, aber ich werde ja noch öfter hinfahren :)
wir (nein ich war nicht allein) haben einen teil des stanley parks bewundert - fotos folgen weiter unten!
und dann haben wir noch ein zimmer für meine schwester besichtigt, die ja anfang februar für ihr auslandspraktikum kommt.
und sonntag mussten dann meine haare dran glauben ;)
ich hab ja so weißblonde haare immer seehr bewundert - und nachdem ich dann meinte, wenn ich wieder ein schönes orangerot haben will, müsste ich vorher sowieso bleichen, dachte ich: warum probier ich nicht einfach mit so hellen haaren? :)
nach zweimal bleich am sonntag, musste montag noch der profi dran, was aber oke war, nachdem ich schon einen friseurtermin hatte.
ich verbrachte also montagnachmittag dreieinhalb stunden damit herumzusitzen und zu hoffen, dass ich danach nicht noch wie ein punk aussehen würde.
hat auch geklappt :) aber leider bin ich noch nicht so schön hell wie ich gern sein würde, und nach 3x bleichen braucht meine kopfhaut etwas pause. und meine haare natürlich auch.
scheinbar haben meine haare nichts gegen bleichen^^

und da würde ich gerne hinkommen:



mir gefällt das ziemlich gut :) und auch wenn ich noch heller schöner finde, das würde mir ganz bestimmt nicht stehen.
ich hab schon beide meinungen gehört: dass meine haare jetzt scheiße aussehen, und dass sie mir stehen.
also raus damit falls ihr was loswerden wollt :D

noch eine schöne restliche woche! - wer weiß wann ich wieder zeit zum bloggen habe mir wieder die zeit nehme. und hier ein paar eindrücke von vancouver, und bilder, die ich noch ganz witzig finde (bitte beachten, dass ich nicht unbedingt nach schönheit ausgesucht hab^^):










das ist vom wandern :D - über den wolken am quasseln während fotos gemacht werden, war ja klar, dass ich nicht mal da die klappe halten kann:




mein erster blizzard - es war liebe auf den ersten löffel^^ :







oke - jetzt war's das auch mit den bildern - ciao :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen