Mittwoch, 21. Mai 2014

shit's getting serious :D

noch zwei wochen bis ich wieder in meinem bett in sandl schlafe - die zeit verfliegt regelrecht!
und es gibt noch soo viel zu tun - stress ist vorprogrammiert^^

aber bevor ich wieder rummeckere über meinen luxusstress nur mehr 14 tage in kanada zu sein, erzähl ich ein wenig was so los was ;)

letzte woche hab ich normal gearbeitet, war dann freitag mit meiner schwester und deren freund in der "old spaghetti factory" in gas town essen - immer wieder himmlisch.
hab dabei einen extrem leckeren cocktail entdeckt (besser gesagt meine schwester) - den bellini <3
eindeutig nichts für die, dies nicht süß mögen, aber alle unter euch, die ihr auf zucker steht: FANTABULÖS sag ich euch :D
nachdem ich euch die freude nicht vorenthalten will den mal zu testen, hab ich rausgefunden woraus der besteht.
das restaurant sagt:
" The Original Bellini:
A frozen mix of White Rum,Vodka, Peach Schnapps,
Champagne, peach slush and Sangria. It’s love at
first sip."
ich kann nur zustimmen ;)

samstag war so ein guuuter tag- hab eine freundin nochmal gesehen, und bin abends mit einer anderen freundin auf das william-fitzsimmons-konzert gegangen.
yeah!
daumen hoch für geniale konzerte :)
er war absolut atemberaubend, witzig und hat sich danach noch zeit für die ganzen menschen genommen, die mit ihm ein wenig quatschen wollten - haben wir selbstverständlich auch gemacht, inklusive fan-girl-foto :D
auch der musiker, welcher vor ihm auftrat, war nicht zu verachten.
ben sollee. ein singender cellist. mag merkwürdig erscheinen, klingt jedoch wunderbar :)
wusste gar nicht, was alles mit einem cello angestellt werden kann ^^

den sonntag verbrachte ich mit dem obligatorischen nichts-tun, das ich mittlerweile mehr als meisterhaft beherrsche.
abends ging es wieder nach vancouver, bei freunden übernachten, da wir den victoria day am montag in victoria verbrachten :)

nach zu wenig schlaf begrüßte uns vancouver mit regen, was die motivation am frühen morgen etwas schrumpfen ließ.
victoria macht alles wieder wett - wenn auch schön im regen, noch viel besser bei dem sonnenschein den wir hatten. kurzen-hosen-wetter (zumindest für die kanadier :D )!
das beste fish-and-chips konnten wir leider nicht testen; die schlange war schier unendlich und bei unserer beschränkten zeit wollten wir jede minute ausnützen.

nach einer gefühlten ewigkeit kam ich gegen halb 12 wieder zuhause an (um 16:45 uhr begann der heimweg in victoria); zu meinem pech gab es zu wenig busse und zu viele menschen, also musste ich zwischendurch mal eineinhalb stunden warten^^

und gestern war ebenfalls nicht zu verachten:
zu sechst machten wir uns nach dem abendessen im warehouse (sehr zu empfehlen!) auf den weg zu - trommelwirbel :D - dem backstreet boys konzert in der rogers arena  :D
selten so was witziges gesehen - kreischende frauen jedes alters, die fünf auf der bühne ließen sich feiern.
einziges manko an dem abend war der lange heimweg - nachdem die menschen nach dem konzert die öffis überschwemmten, verpasste ich einen bus und beschloss ein taxi für den rest der strecke zu nehmen, um nicht noch zwei stunden unterwegs zu sein ;)

alles in allem eine turbulente woche, die mir mit sicherheit im gedächtnis bleiben wird :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen